Die Preisträger "Unternehmen mit Weitblick 2015"

 

                                         

 

 

"Unternehmen mit Weit­blick 2015"

 

 

 

Platz 1:

Projekt Service Pechmann

Bei „Projekt Service Pechmann“ handelt es sich um ein Unternehmen der Tele­kom­mu­nikations­branche. 2009 gegründet, richtet sich das Unternehmen vor­rangig an Groß­dienstleister im Raum Krefeld. Mitarbeiter/innen werden geschult und Auf­trag­gebern für Büro und Planung zur Verfügung gestellt. Die Firma übernimmt auf Wunsch von Großkunden die Bauleitung, die Planung und den Aufbau von Netzen (TV/Internet). Ebenso können den Auftraggebern Techniker/innen im Innen- und Außen­dienst unterstützend zur Seite gestellt werden.

Das Unternehmen beschäftigt zurzeit sieben Mitarbeiter/innen, von denen drei älter als 50 sind und dort einer sozialversicherungspflichtigen Voll­zeit­be­schäftigung nachgehen. Die älteren Arbeitnehmer/innen finden ihren Einsatz in der Planung „Netzerweiterung“, bei der Annahme von Störungsaufträgen im Call-Center und in der Büroorganisation.

Für die Zukunft plant der Arbeitgeber eine Erweiterung seines Call-Centers für Großkunden. Darüber hinaus steht ein eigenes TV- Kabelnetz im Raum Neuss auf seiner Wunschliste.

 
 

Platz 2:  

 

Sabine Tessier

Die Raststätte Geismühle an der Bundesautobahn A 57 wird durch Sabine Tessier als Pächterin betrieben und besteht aus zwei Teilen, Geismühle Ost und Geismühle West, (Ost : Aral, West: Shell).

Sie managt neben den Tankstellen ein Restaurant, einen Shop und den Burger King auf der Westseite. Die Ostseite bietet neben Kraftstoffen natürlich auch einen Shop mit Petit Bistro. Frau Tessier legt bei Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern großen Wert auf Kundenorientierung und Zuverlässigkeit. Gerade die älteren Beschäftigten im Team liegen ihr sehr am Herzen, da gerade bei diesen ein hohes Maß an Werten und vorbildlicher Arbeitseinstellung vorhanden ist.

Mittlerweile arbeiten 66 Mitarbeiter/innen in Ihrem Betrieb, davon sind 11 Vollzeit-, 2 Teilzeit- und 4 geringfügig Beschäftigte bereits älter als 50 Jahre. Zwei Mitarbeiter/-in­nen wurden durch das Jobcenter gefördert.

Sabine Tessier: „Gerade die Zuverlässigkeit, Werte, Erfahrung und auch die Einstellung zur Arbeit sind hervorragende Eigenschaften von 50+ Bewerber/innen.“

 

 

 

Platz 3:   

Praxis für Physiotherapie Zuidberg

Der Firmeninhaber Michael Zuidberg kam als gebürtiger Niederländer bereits 1985 nach Deutschland. Dies war zu einer Zeit, als  es einen großen Bedarf an Physio­therapeuten mit Fachhochschulabschluss in Deutschland gab. Seit nunmehr 26 Jahren ist er selbstständig mit einer Praxis für Physiotherapie und Gesund­heits­prävention. Neben Heilpraktiken der Physiotherapie werden Gesundheitsberatung, medizinisches Fitnesstraining und Rehasport angeboten. 2012 gründete er das Therapiezentrum Hüls UG, das eng mit dem auf Geriatrie spezialisierten Krankenhaus in Hüls zusammenarbeitet.

Momentan sind 26 Mitarbeiter/innen unbefristet in der Praxis beschäftigt, davon sind acht Mitarbeiter/innen über 50 Jahre und sozialversicherungspflichtig angestellt. An älterem Personal schätzt der Arbeitgeber Zuverlässigkeit, Beständigkeit und eine ausgeprägte Lernbereitschaft. Seiner Ansicht nach hält man das Fachwissen der älteren Arbeitnehmer/innen „jung“, indem man fortlaufend intern und extern schult. Insbesondere für Ältere werden Schulungen zur PC-Nutzung angeboten.

Für die Zukunft ist eine Modernisierung der Praxis geplant. Außerdem wünscht sich der Arbeitgeber eine Praxisgemeinschaft, um den Fortbestand der Praxis und den Erhalt der Arbeitsplätze über sein Rentenalter hinaus zu gewährleisten.

 

 

 

 

   

                                         

 

 

 

Aktuelles


OPTIONEN

normal gross groesser drucken